Leistungsübersicht

Altlasten

Altlasten nach dem Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) sind stillgelegte Abfallbeseitigungsanlagen und Grundstücke, auf denen mit Abfall und/oder mit umweltgefährdenden Stoffen (Lagerung, Behandlung etc.) gearbeitet wurde, die in schädlichen Bodenveränderung oder Gefahren für Grund- oder Oberflächenwasser, menschliche Gesundheit, Nutzpflanzen o. vglb. führen können. Altlastenverdachtsflächen ... (erfahren Sie mehr)

Altlasten

Gebäuderückbau

Für einen kontrollierten Rückbau von zu beseitigenden Gebäuden sind im Vorfeld detaillierte Erkundungen notwendig um die Bausubstanz gemäß Rückbauplan sorten- und belastungsgetrennt zu entfernen und nachhaltig zu verwerten bzw. zu entsorgen. Verschiedene Bau- und ggf. Schadstoffe müssen erfasst und einem maßnahmenspezifischen Rückbauverfahren entfernt werden. Im Rückbaukonzept sind sämtliche ... (erfahren Sie mehr)

Gebäuderückbau

Baugrund und Geotechnik

Für eine belastbare Planung und einen soliden Kostenüberblick ist ein qualifiziertes Baugrundachten für den Bauherrn unverzichtbar. Vom Ergebnis einer Baugrunduntersuchung hängt ab, ob und unter welchen Bedingungen der Bau stattfinden kann. Das Baugrundgutachten liefert Erkenntnisse und die benötigten Daten über den Aufbau des Baugrunds und dessen bodenmechanische Eigenheiten ... (erfahren Sie mehr)

Baugrund und Geotechnik

Deponiebau

Deponien sind ein wichtiger Bestandteil der Abfallwirtschaft, um schadstoffreiche, nicht zu verwertende Abfälle sicher und dauerhaft zu lagern. Sie unterliegen strengen Kontrollen, wodurch eine fachtechnische Begleitung des Deponiebetriebs sowie Errichtung und Nachsorge und Beratung mit Zusammenhang mit Behörden und geltendem Recht an Bedeutung zunimmt. Wir kümmern uns für Sie unter anderem um ... (erfahren Sie mehr)

Deponiebau

Abfallmanagement

Zahlreiche Bundes- und Länderspezifische Regelungen sowie anlagenbezogene Genehmigungen erfordern zur gesetzeskonformen Entsorgung umfangreiche Kenntnisse in den jeweiligen Vorschriften. Durch einen immer knapper werdenden Deponieraum und größere Transportentfernungen und entsprechend steigende Entsorgungskosten ist die Erstellung von Entsorgungskonzepten somit ein ... (erfahren Sie mehr)

Abfallmanagement

Fotografische Beweissicherung

Infolge komplexer Bauarbeiten im Hoch- und Tiefbau können unvorhergesehene Schäden an benachbarten Gebäuden und Flächen auftreten. Daher ist die fotografische Beweissicherung von benachbarten Grundstücken ein wichtiger Bestandteil eines jeden Baukonzeptes, um teure Prozesskosten zu vermeiden. Bei einem Ortstermin werden im Vorfeld der Bauarbeiten bestehende Auffälligkeiten bzw. ... (erfahren Sie mehr)

Fotografische Beweissicherung

Datenerhebung und Probenahme

Die Grundlage unserer Tätigkeiten als Fachgutachter sind die Verlässlichkeit der vor Ort erhobenen Daten sowie die fachgerechte Entnahme von Materialproben vor Ort. Dieses Bewusstsein leitet uns: Unsere Probenehmer sind fachlich geschult und werden regelmäßig in ihrer Tätigkeit unterwiesen. Sämtliche Arbeitsprozesse werden durch unsere internen Audits und im Rahmen der Qualitätssicherung laufend ... (erfahren Sie mehr)

Datenerhebung und Probenahme

Radonmessungen

Radon als radioaktives Edelgas-Isotop entsteht im Boden durch den radioaktiven Zerfall hauptsächlich von in Spuren auftretenden natürlichen Urans. Das Gas entweicht aus den Gesteinen und kann sich in unterirdischen Hohlräumen und Gebäuden in gesundheitsschädlichen Konzentrationen anreichern. In Deutschland wurde der Radonschutz in das Strahlenschutzgesetz aufgenommen, das seit Ende 2018 ... (erfahren Sie mehr)

Radonmessungen

Schadstoffuntersuchungen

Die Schadstofferkundung in zu sanierenden Gebäuden und kompletten Rückbauarealen umfasst sowohl die Untersuchung der Bausubstanz wie auch des Untergrundes (Altlasten). Unter anderem werden die, während der Schadstoffuntersuchung gewonnenen Proben die Schadstoffe wie Asbest, KMF, PCB, PAK, Schwermetalle, HBCD, PCP, Lindan, Organochlorpestizide untersucht, um im Rahmen von Sanierungen und des ... (erfahren Sie mehr)

Schadstoffuntersuchungen

Bergbau/Lagerstättenkunde

Als Ingenieurbüro im Bereich der Rohstoffgeologen sind wir langjährig erfahren in der Erstellung von Betriebsplänen z.B. für Sandgruben und Tagebauen. Wir kümmern uns auch um die behördlichen Genehmigungen und beraten Sie in gesetzlichen Fragen. Unsere Konzepte enthalten zudem gewinnoptimierte Nachnutzungsvorschläge, z.B. Bewertungen als Verfüllstandort nach dem Leitfaden zur Verfüllung von ... (erfahren Sie mehr)

Bergbau/Lagerstättenkunde

Fels-, Böschungs- und Hangsicherung

Zunehmend in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerät das Thema Fels-, Böschungs- und Hangsicherung. Vor dem Hintergrund der Klimaveränderung und des Waldsterbens sowie fortschreitender Bebauung werden Schadensereignisse wie Steinschlag, Felsstürze, Hang- und Erdrutschungen an natürlichem und künstlichem Gelände weiter zunehmen. Als Ingenieurbüro im Bereich der Geologie und Geotechnik sind wir ... (erfahren Sie mehr)

Fels-, Böschungs- und Hangsicherung

Beprobung von Haufwerken und Gebinden nach LAGA PN 98 und DIN 19698-1

Im Zuge von Baumaßnahmen fällt vielfach Aushubmaterial oder Bauschutt an. Neben den technischen Eigenschaften sind i. d. R. auch die chemischen Eigenschaften des Materials zu prüfen, um die Wiedereinbaubarkeit des Materials vor Ort zu beurteilen bzw. geeignete Verwertungs- oder Entsorgungswege zu finden. Hierfür führen wir für unsere Kunden Materialdeklarationen durch. ... (erfahren Sie mehr)

Beprobung von Haufwerken und Gebinden nach LAGA PN 98 und DIN 19698-1

Hydrogeologie/Grundwasserüberwachung

Die Hydrogeologie beinhaltet die Untersuchung und Bewertung der Bewegung von Sicker- und Grundwasser im Boden und Gestein bzw. Sediment. Deren Durchströmung stark abhängig von Chemismus, Materialbeschaffenheit, Durchlässigkeit und der strukturellen Situation vor Ort der Betrachtung (z.B. Tektonik, Kluftsysteme) ist. Grundwasser ist als wichtigste Ressource ein unbedingt schützenswertes Gut und ... (erfahren Sie mehr)

Hydrogeologie/Grundwasserüberwachung

Sicherheits- und Gesundheits-schutzkoordination nach BaustellV

Ziel des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes ist es Gefährdungen für am Bau beteiligte und Dritte zu minieren, Maßnahmen für verschiedene Gewerke aufzuzeigen und die Störungen im Bauablauf durch Schäden zu vermeiden. Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz bereits bei der Planung von Baumaßnahmen und bei der Organisation der Arbeiten festzulegen. ... (erfahren Sie mehr)

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination nach BaustellV